Kommunen, kommunale Unternehmen sowie öffentliche Einrichtungen und Institutionen stehen müssen im Krisenfall angemessen und verlässlich mit ihren Ansprechsgruppen kommunizieren.

Kontakt: +49 171 10 800 22
Mail: office@govthings.de

KrisenKommunikation

Krisenkommunikation im Zusammenhang mit einem Cyber-Vorfall ist der strukturierte Ansatz zur Kommunikation vor, während und nach einem Vorfall mit dem Ziel, den Schaden für die Organisation und ihre Anspruchsgruppen so gering wie möglich zu halten. Die Kommunikation erfolgt mit dem richtigen Maß an Transparenz, Klarheit und Schnelligkeit, sowohl intern an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch extern an die Partner und gegebenenfalls an die Öffentlichkeit. Dadurch werden Fehlinformationen vermieden und Vertrauen aufgebaut.

Kommunikationstraining
Lagezentrum und Kommunikation

Das Lagezentrum dient als zentrale Koordinierungsstelle für alle Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Ereignis. Es stellt die notwendige Struktur zur Verfügung, um eine schnelle und effektive Reaktion zu ermöglichen. Akteure aus verschiedenen Bereichen und externe Partner stimmen sich im Lagezentrum ab. Hier werden Berichte über den aktuellen Systemzustand erstellt, Art und Ausmaß des Ereignisses sowie dessen Auswirkungen bewertet und auf Basis des Lagebildes Entscheidungen getroffen.
Der Datenaustausch und die Kommunikation mit dem IT-Krisenstab erfolgt idealerweise über gesicherte Kommunikationskanäle.

Darksites